Bayern summt! Wanderausstellung am Landratsamt Pfaffenhofen eröffnet

08.07.2019: Am vergangenen Mittwoch eröffnete Landrat Martin Wolf im Foyer des Landratsamts Pfaffenhofen die Wanderausstellung Bayern summt!

Foto: Rottler
Landrat Martin Wolf (4.v.l.), Cornelius Hemmer (3.v.l.), Manfred Mensch Mayer (5.v.l.), Andreas Kastner (2.v.l.) und interessierte Bürgerinnen und Bürger bei der Eröffnung der Ausstellung.

„Wir möchten mit der Ausstellung mehr Aufmerksamkeit für Bienen und Wildbienen schaffen und das Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem stärken. Artenschutz ist in der heutigen Zeit ebenso wichtig wie Klimaschutz“, so der Landrat. Es sei jetzt eine Schwelle erreicht, an der unbedingt gehandelt werden müsse. Die Ausstellung leiste einen wichtigen Beitrag, um das Bewusstsein dafür zu schärfen und das Sterben der Wildinsekten mehr in den Mittelpunkt zu rücken.

Cornelis Hemmer, Leiter der Stiftung für Mensch und Umwelt, die die Wanderausstellung zur Verfügung stellt, gab eine kurze Einführung in die Ausstellung. „Die 21 Rollups sind reich bebildert und die Themen sind leicht verständlich dargestellt. Sie liefern einen Querschnitt über die Bienenkunde und verdeutlichen die Wichtigkeit der Bestäubung unserer Pflanzen durch die Wildbienen“, so Cornelis Hemmer. Besonders hervor hob er die Malvenlanghornbiene, die neben dem Landkreis Pfaffenhofen nur noch an zwei bis drei weiteren Standorten in ganz Deutschland vorkommt.

Manfred „Mensch“ Mayer, der sich schon seit Jahren für die Insekten im Rahmen des Aktionsbündnisses Pfaffenhofen summt! - Wir tun was für Bienen! engagiert, betonte, dass der Einsatz für die Bienen nur ein Baustein auf dem Weg zu mehr Artenschutz sei.

„Die Biene als Sympathieträger dient als Anstoß, um den Artenschwund zu stoppen“, so auch Andreas Kastner, Kreisfachberater und Organisator der Ausstellung.

Finanziert hat die Ausstellung der Bayerische Naturschutzfonds.

Die Ausstellung kann bis 26. Juli im Foyer des Landratsamts Pfaffenhofen während der Öffnungszeiten des Landratsamts von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr sowie am Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr besichtigt werden. „Für Besucherinnen und Besucher liegen außerdem wertvolle Informationen von Bienen in der Kulturlandschaft bis zur Heckenpflege bereit“, so Andreas Kastner. Zudem sind noch Samentüten der Wiesenblumenaktion des Landkreises Pfaffenhofen vorhanden, die noch auf eine Aussaat warten.

Spezielle Führungen für Schulklassen können über den Koordinator des Aktionsbündnisses Pfaffenhofen summt! Manfred „Mensch“ Mayer auf Anfrage direkt gebucht werden: Tel. 08441 72023 (Anrufbeantworter) oder E-Mail manfred.mensch.mayer@pfaffenhofen.de. Termine sind am 8., 9., 16., 17. und 22. Juli von 8:00 bis 13:00 Uhr buchbar. Pro Tag sind bis zu zwei Führungen möglich. Eine Führung dauert etwa 60 Minuten. Es sind alle Schularten der Jahrgangsstufen 1 bis 10 angesprochen.