Sonne(n) mit Verstand – Aktionstag im Freibad Pfaffenhofen am Mittwoch den 19.06.

18.06.2019: Um auf „Risiken und Nebenwirkungen“ des Sonnenbadens hinzuweisen, beteiligte sich das Gesundheitsamt PAF auch in diesem Jahr an der Aktion „Sonne(n) mit Verstand“ des Bayer. Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Foto: Landratsamt
Dazu Susanne Hager vom Gesundheitsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm: „Herrliche Sommertage stehen uns bevor, besonders in den Freibädern und an den Seen lassen sich diese Tage besonders schön verbringen. Da man die energiereiche ultraviolette Strahlung der Sonne weder sieht noch spürt, kann das unbemerkt zu gesundheitlichen Schäden der Haut und der Augen führen. Ein aktiver, vorbeugender Sonnenschutz ist deshalb stets die beste Vorsorge!“
Ein Sonnenbrand sei „bald wieder vorbei“. Aber die Haut merke sich jeden Sonnenbrand ein Leben lang. „Die Haut vergisst nichts!“, so die Gesundheitsexpertin weiter

Ein verändertes Freizeitverhalten wie zum Beispiel Strandurlaube im Süden, Solarienbesuche sowie das Schönheitsideal der "gebräunten Haut" als Zeichen von Freizeit und sportlicher Aktivität erhöhen das Risiko von gesundheitlichen Schäden durch UV-Strahlung, verlautet es aus dem Gesundheitsamt.

„Sich übermäßig, intensiv und ungeschützt dem Sonnengenuss auszusetzen hat nicht nur Hautrötung oder Bindehautentzündung zur Folge. Es kann auch zu Langzeitschäden wie zu grauem Star oder dem lebensgefährlichen schwarzen Hautkrebs führen“, erklärt Frau Hager. Sonnenbrille, Sonnenhut, oder -creme, sorgen für gesunde Augen, strahlende Haut und einen kühlen Kopf.

Am Mittwoch den 19.06.2019 ab 11.00 Uhr findet zum Thema „Sonne(n) mit Verstand“ eine Aktion im Freibad Pfaffenhofen statt. Neben Informationen zum Thema gesundes Sonnenbaden haben die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes auch einige Preise mit im Gepäck die es zu gewinnen gibt. Weitere Informationen und Tipps zum gesunden Sonnenbaden sind unter dem folgende Link zu finden: www.sonne-mit-verstand.de