Ausbildung/Studium zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
Beamtin / Beamter der 3. Qualifikationsebene
(ehemals: gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst)

Anmeldung zum Einstellungstest für Studienbeginn 2018 vom 21.03.2017 - 09.07.2017 möglich!
http://www.lpa.bayern.de

 

Wir bieten:

  • ein Fachhochschulstudium im Rahmen eines Beamtenverhältnisses
  • Bezahlung bereits während des Studiums
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz
  • nach dem Studium eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit als hochqualifizierte/r Sachbearbeiter/in oder als Sachgegietsleiter/in (unter anderem in den Bereichen Bauwesen, Wirtschaftsförderung, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Personal, Soziales, Finanzen und kommunale Angelegenheiten)
  • aktive und kreative Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung
  • Einsatzmöglichkeiten bayernweit (vor allem bei Regierungen, Landratsämtern und Staatlichen Bauämtern - nach Möglichkeit "heimatnah")

 

Faltblatt "Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern"

Broschüre "Berufsfelder und Studiengänge an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern

 

Eine Einstellung setzt voraus, dass Sie an einem zentralen Auswahlverfahren teilnehmen, das alljährlich einmal durchgeführt wird. Die Zulassung zum Auswahlverfahren kann bei der Geschäftsstelle des Bayerischen Landespersonalausschusses online beantragt werden.

Online-Anmeldung für das Auswahlverfahren beim Landespersonalausschuss
Anmeldung zum Einstellungstest für Studienbeginn 2018 vom 21.03.2017 - 09.07.2017 möglich!

Der Antrag auf Zulassung zum Auswahlverfahren muss der Geschäftsstelle des Bayerischen Landespersonalausschusses bis zu einem bestimmten Ausschlusstermin vorliegen.

Die genauen Termine und weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des Bayerischen Landespersonalausschusses:

Bayerischer Landespersonalausschuss
- Geschäftsstelle -
Postfach 22 14 41
80504 München
Tel. 089/2306-2901, 2902, 2993
E-Mail: poststelle@lpa.bayern.de

Näheres hierzu erfahren Sie unter: http://www.lpa.bayern.de

Eine Bewerbung bei den Einstellungsbehörden ist erst nach erfolgreicher Teilnahme am Auswahlverfahren erforderlich, zu der Sie im Rahmen des weiteren Einstellungsverfahrens aufgefordert werden. 

Das dreijährige Studium findet an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Hof statt. Detaillierte Informationen zu Ablauf und Inhalt des Studiums erhalten Sie unter www.aiv.hfoed.de.

Die insgesamt 21 Monate umfassenden Fachstudienabschnitte in Hof wechseln sich ab mit praktischen Ausbildungsabschnitten in ausgewählten Fachbereichen der Landkreisverwaltung wie z.B. Personalverwaltung, Finanzverwaltung, Umwelt- und Naturschutz, Staatliches Bauamt, Jugendamt, Sozialhilfeverwaltung, Kommunalrecht und Ausländeramt.


Anwärterbezüge

Während des dualen Studiums werden monatlich Bezüge in H. von ca. 1145,00 Euro brutto gezahlt.
Die Unterkunft an der Hochschule in Hof ist kostenfrei.
Das Einstiegsbehalt nach Beendigung des Vorbereitungsdienstes beträgt derzeit in Stufe 1

nach jetzigem Stand € 2.450 brutto im Monat.

Da Beamte und Beamtinnen nicht sozialversicherungspflichtig sind, wird vom Bruttogehalt lediglich die anteilige Lohnsteuer einbehalten. In Krankheitsfällen erhalten Sie vom Freistaat Bayern eine Beihilfe, die in der Regel die Hälfte der entstandenen Kosten übernimmt. 


Vorraussetzung zur Teilnahme sind:

Schulbildung

Sie müssen

  • die unbeschränkte Fachhochschulreife oder
  • die fachgebundene Hochschulreife oder
  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • einen vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
    www.km.bayern.de/km/schueler/abschluesse.html

besitzen oder diesen Abschluss voraussichtlich bis zum Einstellungstermin erwerben.

Staatsangehörigkeit

Weitere Voraussetzung für die Teilnahme am Auswahlverfahren ist, dass Sie

  • Deutsche/Deutscher im Sinn des Art. 116 des Grundgesetzes sind oder
  • die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder
  • die Staatsangehörigkeit von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz besitzen.

 Im Falle eines laufenden Einbürgerungsverfahrens können Sie sich für das Auswahlverfahren anmelden, sofern Sie die erforderliche Staatsangehörigkeit voraussichtlich bis zum Einstellungstermin erwerben werden.

Weitere Einstellungsvoraussetzungen:

  • Sie sind gesundheitlich geeignet (Feststellung durch einen Amtsarzt/eine Amtsärztin)
  • Sie sind bereit, als Sachbearbeiter/in und Nachwuchsführungskraft gegenüber Bürgerinnen und Bürgern sowie
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgeschlossen, flexibel und zuvorkommend aufzutreten.
  • Sie wollen einen ganz persönlichen Beitrag zu einer bürgerorientierten und bürgerfreundlichen Verwaltung leisten.
  • Sie bringen Ausdauer, Fleiß und Energie mit, um sich effektiv in das komplexe Gefüge der Verwaltung einzuarbeiten und gesetzliche Bestimmungen gewissenhaft und systematisch anzuwenden.
  • Sie haben gute Deutsch- und Mathematik-Kenntnisse, denken logisch und arbeiten konzentriert.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums erfolgt ein Einsatz an der Regierung von Oberbayern in München. Eine Versetzung an das Landratsamt Pfaffenhofen ist nach mehrjähriger Tätigkeit an der Regierung von Oberbayern möglich.

Ansprechpartner für Bewerbungen bei der Regierung von Oberbayern ist Herr Aicher,
Tel. +49(0)89 2176-2558, E-Mail: martin.aicher@reg-ob.bayern.de

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind für Sie da

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Michaela Vockrodt
Ausbildungsleiterin
+49(0)8441 27-280+49(0)8441 27-13280D104Michaela.Vockrodt@landratsamt-paf.de
Martha Hoffmann
Stellvertretende Ausbildungsleiterin
+49(0)8441 27-333+49(0)8441 27-13333D104Martha.Hoffmann@landratsamt-paf.de
Monika Müller
Mitarbeiterin
+49(0)8441 27-269+49(0)8441 27-13269D108monika.mueller@landratsamt-paf.de