Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in

Eine Einstellung für 2017 ist nicht vorgesehen!
   

Aufgaben der Straßenwärter

Straßen und Parkplätze sowie die dazugehörigen Grünflächen und Straßenbauwerke wie z.B. Brücken müssen regelmäßig kontrolliert, gewartet und instand gehalten werden, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Straßenwärter/innen stellen z.B. Gefahrenquellen wie Schlaglöcher, verblasste Markierungen oder bröckelnde Fahrbahnränder fest. Beschädigte oder abgenutzte Stellen setzen sie instand. Sie säubern verschmutzte Fahrbahnen, Leitpfähle oder Verkehrsschilder. Außerdem reinigen und warten sie Entwässerungseinrichtungen, stellen Verkehrszeichen auf, bessern Fahrbahnmarkierungen aus, schneiden Bäume und Sträucher zurück und mähen Grünstreifen. Zu ihren Aufgaben gehört auch das Absichern von Baustellen und Unfallstellen. Im Winter führen sie Räum- und Streudienste durch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.berufenet.de.

Ausbildungsdauer

Während der dreijährigen Ausbildungszeit werden die Auszubildenden mit allen im Rahmen des Straßen- und Grünflächenunterhalts anfallenden Tätigkeiten vertraut gemacht. Die praktische Ausbildung am Kreisbauhof in Pfaffenhofen wird ergänzt durch den theoretischen Unterricht an der Berufsschule.

Beispiele aus dem Ausbildungsinhalt 

Während der Ausbildung werden Fertigkeiten und Kenntnisse aus folgenden Bereichen vermittelt :

  • Herstellung und Unterhaltung aller Teile einer modernen Straße,
  • Aufstellung und Wartung der Verkehrszeichen und -einrichtungen,
  • Pflanzen und Pflegen von Grünanlagen, Bäumen und Sträuchern,
  • Räumen und Streuen während des Winterdienstes,
  • Baustellensicherung,
  • Umgang und Wartung moderner Geräte und Maschinen,  
  • Arbeitsschutz, Unfallverhütung, Umweltschutz, 
  • Betriebswirtschaftlichens Handeln,  
  • Führen von Fahrzeugen der Klasse CE, 
  • Qualitätssichernde Maßnahmen und Kundenorientierung 
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken,

Ausbildungvergütung

1. Ausbildungsjahr:     ca. 888,26 € brutto 
2. Ausbildungsjahr:     ca. 938,20 € brutto
3. Ausbildungsjahr:     ca. 984,02 € brutto

Einstellungsvoraussetzung

  • Hauptschulabschluss bzw. ein mittlerer Schulabschluss
  • gesundheitliche Eignung (Feststellung durch den Betriebsarzt)
  • Ausdauer und Fleiß

Bewerbungen

  • aussagekräftige Bewerbungsunterlagen
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • ggf. Kopien von Praktikumsbescheinigungen oder sonstigen Zeugnissen 

Bewerbungsschluss

4. Oktober des Jahres vor Ausbildungsbeginn (Eine Einstellung für 2017 ist nicht vorgesehen!)

Aufstiegsmöglichkeiten nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss (Überreichung des Facharbeiterbriefes) kann der ehemalige Auszubildende als qualifizierter Facharbeiter in seinem erlernten Arbeitsbereich vielseitig und umfassend eingesetzt werden.

Aufstiegsmöglichkeiten bestehen zum Vorarbeiter oder zum weitestgehend selbstständig tätigen Straßenwärter.

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind für Sie da

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Michaela Vockrodt
Ausbildungsleiterin
+49(0)8441 27-280+49(0)8441 27-13280160Michaela.Vockrodt@landratsamt-paf.de
Martha Hoffmann
Stellvertretende Ausbildungsleiterin
+49(0)8441 27-333+49(0)8441 27-13333160Martha.Hoffmann@landratsamt-paf.de
Monika Müller
Mitarbeiterin
+49(0)8441 27-269+49(0)8441 27-13269163monika.mueller@landratsamt-paf.de