Trinkwasser

Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ist kommunale Pflichtaufgabe. Der Bedarf an Trinkwasser wird im Landkreis Pfaffenhofen über eigene Brunnen der jeweiligen Wasserversorger gedeckt. Dabei wird das Trinkwasser regelmäßig auf seine Güte untersucht und die Wasserversorgungsanlagen werden vom Gesundheitsamt überwacht. Veröffentlicht werden die Informationen zur Trinkwasserqualität über die Stadt- oder Gemeindeverwaltungen bzw. durch den Wasserversorger (z. B. Stadtwerke, Zweckverband) selbst.

Einzelanwesen, deren Wasseranschluss außerhalb kommunaler Leistungsfähigkeit liegt, versorgen sich über eigene Brunnen oder ggf. Quellen. Auch diese Wasserversorgungen müssen den Anforderungen der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) genügen und werden vom Gesundheitsamt überwacht.

Außerdem sieht die TrinkwV für Betreiber von öffentlichen, öffentlich-gewerblichen bzw. gewerblichen Objekten (Mietshäuser und –wohnungen, Hotels und Pensionen) bestimmte Wasseruntersuchungen in der Hausinstallation vor. Neben Untersuchungen auf Schwermetalle, chemisch/physikalische und mikrobiologische Parameter im Kaltwasser, sieht die TrinkwV beim Vorliegen der erforderlichen technischen Voraussetzungen regelmäßige Untersuchungen auf Legionellen vor. Eine Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes wird vom untersuchenden Labor gemeldet, Maßnahmen sind vom Eigentümer selbstständig durchzuführen und sind dem Gesundheitsamt anzuzeigen.

Im Übrigen müssen auch für Anlagen zu Nichttrinkwasserzwecken (etwa Regenwassernutzung zur Toilettenspülung), die zusätzlich in der Hausinstallation betrieben werden, die in der TrinkwV vorgegebenen technischen Anforderungen erfüllt und beim Gesundheitsamt angezeigt werden.   

Wir informieren Sie darüber

  • woher das Trinkwasser in Ihrer Gemeinde kommt
  • welche Qualitätsanforderungen an das Trinkwasser gestellt werden
  • wer die Qualität des Wassers überprüft 
  • welche Anforderungen zum Schutz der Wasserqualität zu beachten sind 
Im Landkreis Pfaffenhofen erhalten alle Bürger von den zentralen Wasserversorgungsanlagen Wasser, das den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Dieses Wasser kann auch unbedenklich zur Zubereitung von Säuglingsnahrung verwendet werden.

Haben Sie Fragen zu einzelnen Werten wie Nitrat etc., so wenden Sie sich bitte an den Betreiber (Zweckverband, Gemeinde) Ihrer Wasserversorgungsanlage. Der Betreiber hat eine gesetzliche Auskunftspflicht. Sie können aber auch bei uns den Wert erfragen. 

Informationskampagne: Schau auf die Rohre

Die Informationskampagne „Schau auf die Rohre“ für den Erhalt der Trinkwasser- und Abwassernetze wurde vom Freistaat Bayern gemeinsam mit dem Bayerischen Gemeindetag, dem Bayerischen Städtetag und den Fachverbänden der Wasserwirtschaft ins Leben gerufen. Mit Broschüren, Videos und Veranstaltungen für die Bevölkerung werden die wichtigen Aufgaben und Informationen rund um den Erhalt des bayerischen Leitungsnetzes vor Augen geführt.

 Schau auf die Rohre

Informationbroschüre: Schau auf die Rohre - Erhalten wir unsere Trinkwasser- und Abwassernetze in Bayern    

https://www.schaudrauf.bayern.de/

https://www.schaudrauf.bayern.de/fach/aktuelles/mitmachen/

Video: Trinkwasser- und Abwassernetze erhalten
Video: Möglichkeiten zum Mitmachen im Überblick

 

Wir sind für Sie da

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Cornelia Teubner
Mitarbeiterin
+49(0)8441 27-1406+49(0)8441 27-131406Krankenhausstr. 70, 104cornelia.teubner@landratsamt-paf.de

Merkblätter

Hyperlink

Anschrift

Landratsamt - Gesundheitsamt

Krankenhausstraße 70

85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm

Adresse im BayernAtlas anzeigen

Telefon: +49(0)8441 27-1400

Fax: +49(0)8441 27-1420

E-Mail: Gesundheitsamt@landratsamt-paf.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 08:00 - 12:00 Uhr,
Mo. - Do. nach Vereinbarung 12:00 - 18:00 Uhr,
Fr. nach Vereinbarung 12:00 - 14:00 Uhr




Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers