Zur Behandlung akuter Erkrankungen und Schmerzzustände sind die erforderlichen ärztlichen und zahnärztlichen Behandlungen einschließlich der Versorgung mit Arznei und Verbandmitteln sowie sonstige zur Genesung, Besserung oder Linderung von Krankheiten oder Krankheitsfolgen erforderlichen Leistungen zu gewähren. Werdenden Müttern oder Wöchnerinnen werden ärztliche und pflegerische Hilfe und Betreuung, Hebammenhilfe, Arznei, Verband und Heilmittel gewährt. Zudem können sonstige Leistungen gewährt werden, wenn sie im Einzelfall zur Sicherung der Gesundheit unerlässlich sind.

Ebenso dürfen bzw. sollen notwendige Schutzimpfungen durchgeführt werden, um den Ausbruch  impfpräventabler Erkrankungen zu verhindern. Auch medizinisch gebotene Vorsorgeuntersuchungen - insbesondere die "U-Untersuchungen" bei Kindern können wahrgenommen werden.