Alfred Raths zum Naturschutzwächter ernannt

10. Juni 2022 : Alfred Raths wird in Zukunft das Team der ehrenamtlichen Naturschutzwächter im Landkreis Pfaffenhofen verstärken.
Alfred Raths (zw. v. li.), Matthias Lesti (li.), Annika Angermeier (beide Untere Naturschutzbehörde) und Landrat Albert Gürtner

Im Februar hatte er die Ausbildung zum Naturschutzwächter erfolgreich absolviert, jetzt hat er von Landrat Albert Gürtner die entsprechende Ernennungsurkunde erhalten. Alfred Raths ist damit der dreizehnte Naturschutzwächter im Landkreis.

Alfred Raths arbeitet als freier Journalist und engagiert sich seit vielen Jahren für den Naturschutz. So ist er unter anderem staatlich zertifizierter Waldpädagoge, universitätszertifizierter Wildnispädagoge und Beauftragter für Große Beutegreifer für das Bayerische Landesamt für Umwelt.

Der Landrat dankte Alfred Raths sowie auch den weiteren Naturschutzwächtern sehr herzlich für ihr Engagement und ihre Unterstützung. „Sie leisten damit einen sehr wichtigen Beitrag für unsere Natur, unsere Artenvielfalt und vor allem für die Arterhaltung“, so Albert Gürtner.

Die Naturschutzwächter gestalten als Bindeglied in der Natur das Verhältnis zwischen der Bevölkerung und der Verwaltung. Dies geschieht durch konkrete Aufklärung, Beratung und Information vor Ort. „Die Naturschutzwächter haben zudem die Aufgabe, Beeinträchtigungen und Zerstörungen von Natur und Landschaft zu verhindern und beteiligen sich ebenfalls aktiv an Artenschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen. Die Naturschutzwächter sind eine wertvolle Hilfe für die Naturschutzbehörde bei der Erfüllung ihrer Aufgaben“, so Annika Angermeier von der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt.