Blaualgen in mehreren Badegewässern des Landkreises

13. August 2021 : Badeverbot im Kinderbadebereich des Ebenhausener Weihers

Jetzt wurde in weiteren Badegewässern des Landkreises Pfaffenhofen ein dünnschichtiger Film mit Blaualgen an den Wasseroberflächen in Buchten und im Uferbereich festgestellt.

Dazu gehören neben dem „Niederstimmer Weiher“ auch der „Ebenhausener Weiher“ und der „Baarer Weiher“. Aufgrund der Wetterverhältnisse könnten auch weitere Badegewässer besiedelt sein oder in den nächsten Tagen hinzukommen, so das Landratsamt. Das Gesundheitsamt rät an den betroffenen Stellen vom Baden ab.

Im Kinderbadebereich des Ebenhausener Weihers ist die Trübung so stark, dass bis auf Weiteres in diesem Bereich ein Badeverbot ausgesprochen wird.

Im Grunde gehören Cyanobakterien – so heißen nämlich Blaualgen fachlich korrekt - zur normalen Gewässerökologie. Jedoch kommt es unter bestimmten Bedingungen zu einer Vermehrung oder gar Massenvermehrung, die die Konzentration in den Badeseen so ansteigen lässt, dass es zur Gefährdung der vor allem kleinen Badegäste kommen kann.

Der Grund für diese Entwicklung:

Warme Temperaturen, Sonneneinstrahlung und vielseitige Umwelteinflüsse mit z.B. Starkregen begünstigen ein Nährstoffüberangebot und das Wachstum.

Folgendes sollte beachtet werden: 

  • Verzichten Sie auf das Baden, wenn Sie bis zu den Knien im Wasser stehen und Ihre Füße nicht mehr sehen können.
  • Unterlassen Sie den Aufenthalt in Badebereichen mit sichtbar grünen oder blaugrünen „Teppichen“.
  • Da Kinder durch ihr Badeverhalten besonders gefährdet sind, sollten diese nicht im Uferbereich oder Wasser mit Verdacht auf Cyanobakterien spielen.
  • Auch für Hunde und andere Haustiere können Cyanobakterien gefährlich sein, wenn sie sich nach dem Baden z.B. das Fell sauber lecken.