Ehrenamt macht Schule! Fünf engagierte Mädchen erhalten Ehrenamtszeugnisse

06. Juli 2022 : Bei bestem Sommerwetter erhielten kürzlich im Wake & Groove Cablepark in Geisenfeld fünf Mädchen ihre Ehrenamtszeugnisse.
Landrat Albert Gürtner (li.) zusammen mit den fünf Absolventinnen (v. li.) Sarah Trübswetter, Anna Klose, Magdalena Prummer, Lena Khauer und Carina Wiesner, den Vertretern der Einsatzstellen und der Projektleiterin Uschi Schlosser (re.)

Sie haben sich erfolgreich an dem Projekt „Ehrenamt macht Schule“ des Koordinierungszentrums Bürgerschaftliches Engagement (kurz KOBE) am Landratsamt Pfaffenhofen beteiligt und sich ein Schuljahr lang ehrenamtlich in einem Verein oder einer Einrichtung für das Gemeinwohl eingesetzt.

Eingebunden in das Projekt waren auch das Staatliche Schulamt, die Schulleitungen und Lehrkräfte der Staatlichen Realschule Geisenfeld und der Mittelschule Vohburg.

Zusammen mit den Verantwortlichen aus den Einsatzstellen, den stellvertretenden Bürgermeistern der Stadt Geisenfeld und Vohburg sowie den Eltern feierten die Mädchen ihr erfolgreiches Ehrenamtsjahr. Sie waren bei der Feuerwehr, der Pfarrei, dem Tierschutzverein Pfaffenhofen und einer Kaninchenauffangstation ehrenamtlich aktiv und haben sich so in ihrer Freizeit freiwillig für Mensch und Tier eingesetzt.

Landrat Albert Gürtner, der die Ehrenamtszeugnisse verlieh, freute sich sehr, dass das Landkreisprojekt wieder angeboten werden und sich Jugendliche ehrenamtlich engagieren konnten. „Aufgrund der Corona-Pandemie war es nicht einfach, sich ehrenamtlich zu engagieren – umso mehr habt ihr Euch für Euren Einsatz ganz besonderen Respekt und Wertschätzung verdient“, so der Landrat.

„Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er tun muss – so lautet ein Sprichwort von Hermann Gmeiner, dem Vater der SOS-Kinderdörfer und Ihr habt in Eurem Ehrenamtsjahr mehr getan, als Ihr hättet tun müssen und habt so einen sehr wertvollen Beitrag für unser soziales Miteinander geleistet. Ich danke Euch sehr für Euer Engagement und Eure Unterstützung und hoffe, dass Euch Eure jeweilige Tätigkeit auch Spaß gemacht hat“, so der Landrat weiter.

Uschi Schlosser vom Koordinierungszentrum betreut das Projekt „Ehrenamt macht Schule“ bereits seit fünf Jahren. „Ich freue mich sehr, dass sich nach einem Jahr Pause wieder Jugendliche gefunden haben, die sich das ganze Schuljahr lang mit vollem Eifer an dem Ehrenamtsprojekt beteiligt haben“, so Uschi Schlosser. Besonders stolz macht sie, dass alle Absolventinnen sich auch weiterhin ehrenamtlich engagieren werden. Und so will sie das Projekt im neuen Schuljahr unbedingt fortführen und freut sich schon darauf, die Jugendlichen wieder durch ihr Ehrenamtsjahr begleiten zu dürfen.

Musikalisch wurde die Feier von Michael Herrmann und dem Sänger Lukas Scheider vom Musikinstitut „intakt“ umrahmt.