Impfungen sollen vorrangig durch die Hausärzte durchgeführt werden – teilweise längere Wartezeiten im Impfzentrum

05. November 2021 : Alle Bürgerinnen und Bürger des Freistaats Bayerns sollen vorrangig durch ihre Hausärzte geimpft werden.

So sieht es die bayerische Impfstrategie seit ihrer Neuausrichtung ab 1. Oktober vor.

„Die Impfzentren und vor allem die mobilen Impfteams sollen das Angebot der Hausärzte lediglich ergänzen. Das Personal im Impfzentrum haben wir daher nach den Vorgaben der Regierung deutlich reduziert“, so Steffen Kill, Koordinator des Impfzentrums.

In den letzten Tagen führte dies zusammen mit einem deutlichen Anstieg der Impfnachfrage zu längeren Wartezeiten vor dem Impfzentrum.  Alle Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, sich nach Möglichkeit bei ihrem Hausarzt impfen zu lassen, um längere Wartezeiten zu vermeiden. Das Landratsamt wird zusätzlich einen Antrag auf Aufstockung des Personals im Impfzentrum stellen.