Kreisbücherei blickt erneut auf ein schwieriges Jahr zurück

09. Februar 2022 : Das Jahr 2021 war für die Kreisbücherei Pfaffenhofen coronabedingt wieder ein eher schwieriges Jahr.

Aufgrund der Pandemie musste die Bücherei in den ersten Wochen des Jahres geschlossen bleiben, erst am 13. März konnte wieder ein regulärer Betrieb aufgenommen werden. „Die Nutzungszahlen für das Jahr 2021 sind daher kaum vergleichbar mit denen aus der Zeit vor Corona. Bei den Ausleihzahlen konnten wir gegenüber 2020 zwar eine leichte Verbesserung feststellen, aber eine wirkliche Steigerung ist wohl erst mit dem Ende der Pandemie zu erwarten“, so Büchereileiter Markus Plöckl. Insgesamt registrierten 2021 die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisbücherei 103.322 Ausleihen und Verlängerungen.

Die Ausleihzahlen der Onleihe stiegen währenddessen kontinuierlich um 11,7 % gegenüber dem Vorjahr auf 28.331. Über die Onleihe standen 21.771 Bücher und Hörbücher, über den Musikstreamingdienst Freegal Music mehr als 15 Mio. Lieder und Musikvideos und die gesammelten Artikel der Munzinger-Datenbanken Biographien, Länderinformationen, Literatur, Lexika und Wörterbücher bereit. Neu dazu kamen mehr als 3.500 Filme über Filmfriend und mehr als 8.000 interaktive Bücher, Hörbücher und E-Books für Kinder zwischen zwei und zehn Jahren über den Dienst Tigerbooks.

1.716 der 2.443 aktiven Leserinnen und Leser der Kreisbücherei sind Jugendliche und Erwachsene, 344 sind Kinder bis einschließlich 12 Jahren und 383 gehören zur Generation 60 plus. Es meldeten sich 520 Benutzerinnen und Benutzer neu an. Insgesamt 47.750 physische Medien standen im Bestand zur Entleihe bereit. Darunter waren 14.821 Sachbücher, 7.415 Romane für Erwachsene, 10.627 Kinder- und Jugendbücher, 2.536 Zeitschriften und 5.715 AV-Medien (Hörbücher, Filme, CD-ROMs).

Für die intensive Kooperation mit den Schulen erhielt die Kreisbücherei das Gütesiegel „Bibliotheken – Partner der Schulen 2020 bis 2022“ verliehen. „Dadurch werden die anhaltenden Bemühungen der Kreisbücherei gewürdigt, sich durch ihre räumliche Nähe zu den Schulen überdurchschnittlich stark für die Bildung der nächsten Generation einzusetzen“, so Markus Plöckl.

Die anhaltende Corona-Lage machte auch 2021 die Zusammenarbeit mit den Schulen schwierig. Es sei aber zumindest wieder im begrenzten Rahmen möglich gewesen, Schulungen und Veranstaltungen vor Ort durchzuführen.

Die in Kooperation mit dem Autorenkreis Silbenschmiede eingeführte erfolgreiche Veranstaltungsreihe Brezenrunde konnte nur an einem Termin stattfinden. Ebenso gab es nur einen Poetry Slam.

Beliebte Veranstaltungen wie der Sommerferienleseclub und die Brettspielwanderausstellung des Kreisjugendrings mussten wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.