Landkreis unterstützt die Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen

25. November 2020 : Die Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen erhält auch in Zukunft eine finanzielle Unterstützung durch den Landkreis Pfaffenhofen.

Diese wird von bisher 7.700 Euro auf 15.000 Euro jährlich erhöht. Darauf einigten sich die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses in ihrer ersten Sitzung der neuen Legislaturperiode.

Die Psychologische Beratungsstelle bietet in Schrobenhausen, Neuburg und Pfaffenhofen Beratungsgespräche bei Fragen zu Partnerschaft, Bewältigung von Krisen und Konflikten sowie bei Trennung und Scheidung für Eltern von minderjährigen Kindern an. Träger dieser Stellen sind die Bistümer Augsburg und Eichstätt. Nach Mitteilung der Leiterin der Beratungsstelle Rosmarie Scholz seien etwa die Hälfte der Klienten Paare, die kurz vor einer Trennung stehen. Beim Rest handle es sich um Menschen, die einen Schicksalsschlag verarbeiten müssen oder an einem nur schwer zu bewältigenden Lebensübergang stehen.

Für den Anteil der Kundinnen und Kunden aus dem Landkreis Pfaffenhofen leistet der Landkreis seit 1998 einen jährlichen Zuschuss in Höhe von pauschal 7.700 Euro. Nach Mitteilung der Beratungsstelle sei die Zahl der Ratsuchenden in den letzten Jahren stetig angestiegen. Die Beratungsstelle beantragte daher eine Erhöhung des Zuschusses auf 15.000 Euro.