Organisation des Landratsamtes - Landrat Albert Gürtner nimmt Umstrukturierungen vor

24. Januar 2022 : Zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landratsamtes hat Landrat Albert Gürtner Umstrukturierungen am Organigramm und in der Aufgabenverteilung am Landratsamt Pfaffenhofen durchgeführt.

Diese werden am 1. Februar 2022 in Kraft treten. Ziel ist es, das Landratsamt auf die Zukunftsthemen auszurichten und die Verwaltung effizienter zu gestalten.

Die Abteilung 1 „Zentrale Angelegenheiten“ wird wie bisher die „Hauptverwaltung“ mit Personalverwaltung und Organisation sowie die Sachgebiete „Kreisfinanzen, Kreiseigener Hochbau“, „Kreiseigener Tiefbau“, „VHS, Kultur“ und „EDV und Digitalisierung“ umfassen. Geleitet wird die Abteilung 1 wie bisher von Walter Reisinger.

Die Abteilung 2 „Soziales, Allgemeine Rechtsfragen“, welche bislang von Michael Reile geleitet wurde, ist seit dessen Ausscheiden vakant und wird demnächst mit einer neuen Juristin bzw. einem neuen Juristen besetzt werden. Diese bzw. dieser soll künftig die Geschicke der Sachgebiete „Soziales, Integration“, „Ausländeramt“ und „Besondere soziale Angelegenheiten“ lenken und zudem für die Klärung von allgemeinen Rechtsfragen sowie den Datenschutz zuständig sein. Des Weiteren wird die Abteilung 2 künftig um eine zentrale Vergabestelle erweitert, die mit entsprechenden Experten besetzt werden soll, um aufwendige Ausschreibungen für den Landkreis Pfaffenhofen durchführen zu können. Mit einer entsprechenden Ausstattung könnten sich hier auch Synergien für die Landkreisgemeinden ergeben.

Die Abteilung 3 „Bauen“ wird sich künftig ausschließlich aus den Sachgebieten „Bauverwaltung“, „Bautechnik“ und „Bauleitplanung, Gutachterausschuss“ zusammensetzen. Diese Fokussierung auf das Thema Bauen soll dem immer höheren Stellenwert des Bauens Rechnung tragen. Zudem können dadurch Abläufe und Entscheidungsprozesse noch effektiver gestaltet und die zunehmenden Herausforderungen durch die Digitalisierung gut bewältigt werden. Abteilungsleiter Michael Beckmann wird auch künftig die Geschicke der Abteilung leiten.

Zu schnelleren Prozessen soll auch die neue Zuordnung des bisherigen Sachgebiets „Naturschutz, Gartenbau, Landschaftspflege“ zur Abteilung 4 „Umwelt, Klima, Gesundheit“ beitragen. „Umweltschutz, Klimaschutz und Gesundheit sind für mich zentrale Themen der kommenden Jahre und nehmen für mich persönlich einen ganz hohen Stellenwert ein“, so Landrat Albert Gürtner. Zur Stärkung der zunehmenden Aufgaben im Bereich des Klimaschutzes wird ein neues Sachgebiet „Klimaschutz, Naturschutzrecht, Energie“ geschaffen. Hier werden die Aufgaben der Fachstelle Energie- und Klimaschutz (bisher Teil des Sachgebiets Immissionsschutztechnik) und die Verwaltungsaufgaben im Vollzug des Naturschutzrechts (bisher in einem Sachgebiet mit dem fachlichen Naturschutz) zusammengefasst. Dazu wird ein Sachgebiet für den rein fachlichen Naturschutz gebildet. Die Leitung der neu gestalteten Abteilung 4 obliegt Katharina Baschab, die bereits während der Corona-Pandemie eine souveräne und überzeugende Arbeit im Bereich des Gesundheitswesens geleistet habe. Des Weiteren zählen zu dieser Abteilung der Immissionsschutz, das Wasserrecht, der Verbraucherschutz sowie das Gesundheitsamt und das Veterinäramt.

Als komplett neue Abteilung 5 wird das ehemalige Sachgebiet „Familie, Jugend, Bildung“ auftreten. Geleitet wird die Abteilung von Elke Dürr, die bisher für das Sachgebiet verantwortlich war. „Wir haben uns im Landkreis vorgenommen, noch mehr Angebote und Anlaufstellen für Familien und für die Jugend anzubieten. Die Etablierung eines Jugendkreistags war der erste Schritt. Durch eine stärkere Stellung der Familie und Jugend auch im Organigramm des Landratsamtes will man diese Bedeutung nochmals hervorheben und auch dem großen Personalstamm und dem großen Aufgabengebiet gerecht werden“, so Landrat Albert Gürtner.

Auch bei der Abteilung 6 „Kommunales, Sicherheit, Mobilität“ wurde in einigen Bereichen nachjustiert. „Die Abteilungsleitung wird auch weiterhin Steffen Kill übernehmen, der bereits bei der Etablierung und Führung der Impfzentren viel Engagement und Kompetenz an den Tag legte“, so der Landrat. Um dem immer höheren Stellenwert des Themas Mobilität gerecht zu werden, wird sich das Sachgebiet „Verkehrswesen“ in Zukunft verstärkt um das landkreisweite Mobilitätskonzept für den ÖPNV und dessen Umsetzung kümmern. Weiterhin zählen wie bisher die „Kommunalen Angelegenheiten“, die Staatliche Rechnungsprüfungsstelle sowie das Sachgebiet „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ zur Abteilung 6.

Unverändert im Organigramm eingebunden sind der Abfallwirtschaftsbetrieb unter der Leitung von Elke Müller, das Kreisrechnungsprüfungsamt mit Kreisrechnungsprüfer Gerhard Laumeyer, der Personalrat mit seinem Personalratsvorsitzenden Willi Knoll und das Büro Landrat unter der Federführung von Christian Degen.

Landrat Albert Gürtner freut sich über die neue Organisation und sieht sich für die Zukunft gewappnet: „Wir können die Trendthemen, welche wir auch im Zukunftsprogramm des Bunten Bündnisses verankert haben, mit motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angehen und dadurch eine effizientere Verwaltung für die Bürgerinnen und Bürger bereitstellen.“

Organisationsplan des Landratsamtes Pfaffenhofen a.d.Ilm