BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:2019/3162  
Aktenzeichen:621-249, Nr. 394-2
Art:Beschlussvorlage  
Datum:13.03.2019  
Betreff:Generalsanierung Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen;
Vergabe der Abbrucharbeiten BA II und III (B)
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 183 KB Vorlage 183 KB

Sachverhalt/Begründung

Die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes für Abbrucharbeiten BA II und BA III erfolgte gemäß VOB/A-EG im offenen Vergabeverfahren. Die Ausschreibungsunterlagen ergingen an 22 Firmen. Zur Submission am 06.03.2019 haben 5 Firmen ein prüfbares Angebot abgegeben. Die drei günstigstbietenden Angebote wurden mit folgendem Ergebnis geprüft:

 

  1. Firma Bayern-Abbruch, 86154 Augsburg                            1.459.287,03 €
  2. Firma SE-KA GmbH, 90478 Nürnberg                                1.517,060,29 €
  3. Firma SIS Scholz GmbH, 08459 Neukirchen                                 1.596.087,42 €

 

In der Kostenberechnung sind für die Abbrucharbeiten BA II und BA III 1.332.608,33 € vorgesehen. Das Angebot der Firma Bayern-Abbruch liegt um 126.678,70 € (= 9,5 %) über der Kostenberechnung.

 

Es wird vorgeschlagen, der günstigstbietenden Firma Bayern-Abbruch aus Augsburg den Auftrag für die Abbrucharbeiten BA II und BA III in Höhe von 1.459.287,03 € zu erteilen.

 

 


Beschlussvorschlag:

Die Firma Bayern-Abbruch, Donauwörther Str. 228, 86154 Augsburg erhält den Auftrag für die Abbrucharbeiten BA II und BA III bei der Generalsanierung des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen in Höhe von 1.459.287,03 €.

 

Hier finden Sie Informationen zu den Mitgliedern des Kreistags. Die Angaben zur Erreichbarkeit wurden
dem Landkreis zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt; der Landkreis übernimmt keine Gewähr hinsichtlich
der Funktionsfähigkeit der rein privaten E-Mail-Konten der Kreistagsmitglieder und der Einhaltung
rechtlicher Bestimmungen, z.B. zum Datenschutz. E-Mails können Sie auch an die behördliche E-Mail-Adresse
kreistag@landratsamt-paf.de schicken; sie werden vom Büro des Landrats an die jeweiligen Kreistagsmitglieder übermittelt.