Ausbildung zum/zur Straßenwärter/in

Als Straßenwärter kontrollierst du Straßen, Wege und Plätze und führst Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durch. Für die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer bis du bei Wind und Wetter im Landkreis unterwegs. Du arbeitest mit modernen Fahrzeugen und Geräten. Zu den Aufgaben gehört z. B. Fahrbahndecken instand setzen, Entwässerungsanlagen funktionsfähig erhalten, Bäume, Sträucher pflanzen, Grünanlagen und Biotope pflegen, Baustellen sichern, Geräte und Maschinen warten, Verkehrszeichen und Leiteinrichtungen aufstellen, räumen und streuen im Winterdienst. Das Landkreisbauhofteam betreut zusammen mit den Beschäftigten der Tiefbauverwaltung 214 km Straßen und viele Radwege. 

Die Ausbildung dauert drei Jahre im Dualen System.

Die theoretische Ausbildung findet in der Berufsschule in Würzburg sowie während des überbetrieblichen Ausbildungsabschnitts in der Ausbildungsstätte in Gerolzhofen bei Schweinfurt statt. Deine Fächer in der Berufsschule und in der überbetrieblichen Ausbildung sind unter anderem Baukonstruktionen, Straßenplanung, Verkehrssicherheit, Erdbau- und Grünpflege, Entwässerungseinrichtungen, Straßeninstandhaltungen, Winterdienst, Verkehrsrecht und Pflasterbau. 

Die praktischen Inhalte der Ausbildung erlernst du in der Tiefbauverwaltung des Landkreises unter fachkundiger Anleitung erfahrener Kolleginnen und Kollegen. Neben den oben genannten Aufgaben erwirbst du auch Kenntnisse zu Arbeitsschutz, Unfallverhütung und Umweltschutz. Der Erwerb des Führerscheins Klasse C und CE ist Teil der betrieblichen Ausbildung. 

Ausbildungsbeauftragte unterstützen dich während der Ausbildung! 

  • Hauptschulabschluss bzw. qualifizierender Mittelschulabschluss
  • gesundheitliche Eignung (Feststellung durch den Betriebsarzt)
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Umsicht und Aufmerksamkeit 
  • Freude am Einsatz im Freien 

1. Ausbildungsjahr: ca. 1020 € brutto
2. Ausbildungsjahr: ca. 1070 € brutto 
3. Ausbildungsjahr: ca. 1115 € brutto 

Wöchentliche Arbeitszeit: 39 Stunden    

Immer im September des Jahres vor Ausbildungsbeginn.

Als Auszubildende/r im Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm bist du nicht allein: Die Gemeinschaft zwischen den Auszubildenden und Anwärtern/Anwärterinnen wird durch Aktivitäten der Jugend- und Auszubildendenvertretung gestärkt. Gemeinsam organisierte Veranstaltungen, verschiedene Teambuilding-Maßnahmen, Workshops und private Treffen stärken den Zusammenhalt und fördern den Austausch zwischen den unterschiedlichen Lehrjahren.

  • Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis
  • sicheres Arbeitsverhältnis
  • Arbeit im Team 
  • verantwortungsvolles Arbeiten 
  • Fortbildungen 
  • Aufstiegsmöglichkeiten zum/zur Vorarbeiter/Vorarbeiterin

2021 erfolgt keine Einstellung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.