Stellenausschreibung

Oberbayern mitgestalten

Die Regierung von Oberbayern sucht für die Landratsämter

  • Neuburg-Schrobenhausen
  • Freising
  • Pfaffenhofen a.d.Ilm

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Biodiversitätsberater (m/w/d) im Bereich Naturschutz

für die Beamtenlaufbahn.

An den unteren Naturschutzbehörden werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Stellen Biodiversitätsberater eingesetzt. Sie setzen zusammen mit Eigentümern und Landbewirtschaftern, Kommunen, Erholungssuchenden, Verbänden und sonstigen Betroffenen in ökologisch wertvollen Teilen der Natur die natur- und artenschutzfachlichen Ziele und Maßnahmen um und begleiten den Aufbau des Biotopverbunds.

Bevor Sie den 15-monatigen Vorbereitungsdienst im Beamtenverhältnis auf Widerruf antreten (sofern nicht bereits abgeleistet), werden Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Tarifbeschäftigter eingestellt.

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie in Theorie- und Praxisseminaren Kenntnisse für Ihre zukünftige Tätigkeit als Technischer Oberinspektor (m/w/d) des Fachgebiets Naturschutz und Landschaftspflege. Der erfolgreiche Abschluss der Qualifikationsprüfung nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes ermöglicht Ihnen bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Mehr Informationen zum Ablauf des Vorbereitungsdiensts finden Sie unter: https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/ueber_uns/karriere/ausbildung/index.html

Ihre Aufgabenschwerpunkte am Landratsamt

  • Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen in den Kernflächen und Schwerpunktgebieten des Naturschutzes
  • Umsetzung des Natura 2000-Gebietsmanagements
  • Aufbau und Umsetzung des Biotopverbunds im Offenland und der Vernetzungskorridore an Gewässern, Wald und Verkehrswegen
  • Umsetzung von Artenhilfsprogrammen
  • Beratung und Umsetzung von Maßnahmen im kooperativen Naturschutz, insbesondere Vertragsnaturschutzprogramm einschließlich Vertragsnaturschutz Wald sowie der Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinien
  • Beurteilung von Lebensräumen bzgl. naturschutzfachlicher Qualität, Artenausstattung und Entwicklungspotentialen
  • Unterstützung der Kommunen bei ihren Aufgaben im Bereich Natur- und Artenschutz
  • Information und Kommunikation mit Eigentümern und Landbewirtschaftern, Kommunen, Erholungssuchenden, Verbänden und sonstigen Akteuren
  • Enge Zusammenarbeit mit den höheren Naturschutzbehörden, Wildlebensraumberatern der Landwirtschaftsverwaltung und relevanten Akteuren (Verbände, Kommunen, Kirchen, Unternehmen, Flächennutzer und -eigentümer) sowie dem Bayerischen Artenschutz­zentrum

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor/FH) in den Studienfächern Landschaftsökologie, Biologie, Landwirtschaft oder in anderen für die Bewältigung der oben genannten Aufgabenschwerpunkte geeigneten vergleichbaren Fachrichtungen
    -ODER-
    Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege
  • gute Kenntnisse von Flora und Fauna
  • von Vorteil sind:
    • Kenntnisse der Instrumente im Naturschutz in Bayern, v.a. der Förderprogramme (Bayerisches Vertragsnaturschutzprogramm, Landschaftspflegemaßnahmen)
    • Erfahrung in der Umsetzung von Naturschutzprojekten mit verschiedenen Kooperationspartnern, v.a. der Landwirtschaft und Kommunen
    • Kenntnisse in der Umsetzung von Natura 2000 Managementplänen
    • Kenntnisse im Bereich der Landwirtschaft
    • ein sicherer Umgang mit geografischen Informationssystemen
  • Erfahrungen im Projektmanagement sind erwünscht
  • Belastbare Persönlichkeit, die über ein sicheres und verbindliches Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen verfügt
  • Freude am Umgang mit Menschen und Beratungstätigkeit
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Kommunikations- und Integrationsfähigkeit
  • Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen zur Berufung in ein Beamtenverhältnis, sofern noch nicht verbeamtet (Altersgrenze von 45 Jahren zum Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe nicht überschritten, gesundheitliche Eignung, Verfassungstreue, deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union)
  • Bereitschaft, gelegentlich auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten zu arbeiten, zahlreiche Dienstreisen
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten

  • für verwaltungsinterne Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis eine Stelle, die entsprechend ihrer Qualifikation dotiert ist
  • für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A11
  • bei einer Einstellung als Tarifbeschäftigter (m/w/d) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L (nähere Infos unter https://oeffentlicher-dienst.info)
  • nach dem erfolgreichen Ableisten des Vorbereitungsdienstes einen Einstieg in Besoldungsgruppe A10 (nähere Infos unter https://oeffentlicher-dienst.info)
  • einen sicheren und modernen Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeitmodelle nach dem Vorbereitungsdienst
  • interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • selbständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • Sozialleistungen wie vermögenwirksame Leistungen, vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr, Ballungsraumzulage im Verdichtungsraum München usw.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Studienzeugnisse mit Noten und Arbeitszeugnisse, ggf. Ernennungsurkunden und Beurteilungen) bis zum 04.09.2022 über unser Online-Bewerbungsportal.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Weid, Tel. +49 89 2176-2213.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Herr Fiedler unter +49 89 2176-2560 zur Verfügung.

Die Stellen sind teilzeitfähig, wenn durch Jobsharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Regierung von Oberbayern
Sachgebiet Z2.1-35
Maximilianstraße 39
80538 München