Informationen für Kontaktpersonen

Die Anordnung einer Quarantäne für enge Kontaktpersonen und Verdachtspersonen wird ab sofort nicht mehr grundsätzlich empfohlen.

Daher wird die Quarantäne für diese Personen mit Wirkung zum 13.04.2022 nicht mehr durch die Allgemeinverfügung „Isolation von positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getesteten Personen“ (siehe https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2022-225/) angeordnet.

Die Möglichkeit der Anordnung einer Quarantäne oder einer quarantäne-ersetzenden Maßnahme im Einzelfall durch die zuständige Kreisverwaltungsbehörde bleibt hiervon unberührt.

Infizierte werden weiterhin gebeten, ihre Kontakte selbständig zu informieren.

Kontaktpersonen wird empfohlen, eigenverantwortlich Kontakte zu reduzieren, wenn möglich im Homeoffice zu arbeiten, die allgemeinen Hygieneregeln AHA + L gewissenhaft einzuhalten und auf Krankheitssymptome zu achten.

Empfohlen wird auch, sich freiwillig fünf Tage lang selbst zu testen.

Für Kontaktpersonen, die in Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Alten- und Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten beschäftigt sind, wird eine arbeitstägliche Testung mittels Antigentest oder Nukleinsäuretest (PCR) vor Dienstantritt bis einschließlich Tag fünf nach dem Kontakt empfohlen.

Falls Krankheitszeichen auftreten: Unverzügliche Selbstisolation, Abklärung mittels Test.

In dringenden Fällen bitten wir Sie, sich über das Kontaktformular an das Gesundheitsamt zu wenden.