Internationale Wochen gegen Rassismus im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus (IWgR) sind ein bundesweiter zweiwöchiger Aktionszeitraum, um gegen Rassismus und Diskriminierung ein Zeichen zu setzen. Obwohl die Relevanz des Themas Antirassismus ungebrochen ist, bietet die Initiative der IWgR eine zusätzliche auch regionale Plattform, wo sich verschiedenste Akteure bündeln, gemeinsam Aufklärungsarbeit leisten sowie ihre Stimme erheben können.

Für das Sachgebiet Integration hat Antirassismus- und Antidiskriminierungsarbeit naturgemäß einen sehr hohen Stellenwert, sodass auch wir uns neben den zahlreichen Bündnispartner:innen im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm an der Initiative beteiligen.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.

Zum einen bieten wir für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der Mittelschulen Vohburg und Wolnzach einen Workshop zu den Themen Demokratieförderung sowie Antirassismus- und Antidiskriminierungstraining an. Hierfür konnten wir den Experten Hamado Dipama als Referenten gewinnen, der umfassende Erfahrungen als Antirassismus- und Antidiskriminierungstrainer, Referent der AGABY (Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns) sowie als Gründungsmitglied des Netzwerk rassismus- und diskriminierungsfreies Bayern e.V. mit sich bringt.

Zum anderen wurde bereits in der letzten Ausgabe des landkreisweiten Integrationsmagazins „Diverseco“ (Heft 3, 12/2020) Herr Hamado Dipama in einem Beitrag vorgestellt. Wir sprachen mit ihm in einem Interview über Rassismus, wie man Alltagsrassismus erkennen und benennen kann sowie über eine diskriminierungsfreie Einstellung in unserer Gesellschaft. Anlässlich der diesjährigen IWgR publizieren wir nun die längere vollständige Version des Interviews.
 

Lesen Sie das spannende und aufschlussreiche Interview nun hier: