Der Stellvertreter des Landrats Karl Huber zeichnet weitere langjährig Aktive beim BRK aus

22. Juli 2021 : 19 weitere Ehrenzeichen für langjährige aktive Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) verliehen der Stellvertreter des Landrats Karl Huber und BRK-Kreisvorsitzender Stefan Maier.
Auszeichnung für langjähriges ehrenamtliches Engagement beim BRK

Ausgezeichnet wurden Frauen und Männer, die sich seit 25 bzw. 40 Jahren aktiv beim BRK engagieren. Mit dabei waren auch die Partnerinnen und Partner der Geehrten, BRK-Geschäftsführer Herbert Werner sowie die Bürgermeister der jeweiligen Heimatgemeinden. Ein erster Ehrungsabend fand bereits vor zwei Wochen statt. Aufgrund der geltenden Coronabeschränkungen musste die Veranstaltung auf zwei Termine aufgeteilt werden.

Noch den lobenden Worten von Landrats-Stellvertreter Karl Huber, Reichertshofens Bürgermeister Michael Franken, MdL Karl Straub und BRK-Kreisvorsitzenden Stefan Maier erfolgte die Ehrung der einzelnen Personen.

Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst:

Rudolf Scheibe, Baar-Ebenhausen; Florian Nerger, Bad Abbach; Monika Rambach und Paul Weber, Geisenfeld; Josef Gumbiller, Hohenwart; Bastian Sonner, Ingolstadt; Silke Aigner, Christian Braunmiller, Christian Finkenzeller und Julia Oppenländer, Manching; Roland Hainzinger und Iris Morgenstern, Pörnbach; Wolfgang Gaebel und Thomas Schwarzmeier, Reichertshofen; Rainer Aschka, Rohrbach; Anita Kozuschek und Florian Reitzer, Vohburg

Ehrung für 40 Jahre aktiven Dienst:

Marianne Macha, Geisenfeld und Johann Bauer, Vohburg

Am Ehrungsabend konnten nicht alle geladenen Personen teilnehmen. Diese wurden aber dennoch in der Aufzählung erwähnt.