Eine Radtour durch die Holledau - Film über die bayerische Braukultur im BR Fernsehen

09. Juli 2021 : Eine Radtour von vier jungen Leuten durch die Holledau – im Bereich Wolnzach, Schweitenkirchen und anderen Orten.
Im Film werden vier junge Leute mit der Kamera auf einer Radtour durch die Holledau begleitet – auf der Spur des bayerischen Hopfens.

Mit Picknick im Freien und einem guten Bier dazu. Das ist eine der Geschichten im 45minütigen Film Die bayerische Braukultur. Erstausstrahlung des Films von Steffi Illinger, Frieder Käsmann und Reinhard Kungel (Redaktion: Dr. Michael Zehetmair) ist am Montag, 12. Juli 2021 ab 21 Uhr im BR Fernsehen.

Durch saftig grüne Hopfenfelder, kurz vor der Ernte, gleiten die Radler im Film. Erzählt wird neben den bekannten, aber immer wieder interessanten Basisfakten, etwa Export des Holledauer Hopfens in mehr als 120 Länder der Welt, u.a., auch und vor allem vom Lebensgefühl Holledau. Radfahren, Decke raus, Brotzeit und ein frisches Bier – der Himmel der Bayern, gewissermaßen. Georg Trompler etwa, einer der Radfahrer, ist zwar aus Bayern, studiert aber seit längerem schon in den USA. Und jedes Mal wieder, wenn er seine Heimat, die Holledau, besucht, spürt er „wie schön es eigentlich ist bei uns“. Und wie gut das bayerische Bier schmeckt, im Vergleich zum amerikanischen Bier ohnehin.

Im Sommer, wenn die Hopfenreben sieben Meter hoch in den Himmel ragen und es überall nach Hopfen und frischer Landluft duftet, ist eine Radtour durch die Hallertau ein ganz besonderes Erlebnis. Zu empfehlen ist die 170 km lange Hallertauer Hopfentour. Die Rundtour bietet Spaß und Abwechslung für jedes Alter. Eine Radkarte zur Hallertauer Hopfentour kann beim Tourismusverband Hopfenland Hallertau telefonisch (Tel. +49 8441 4009-284), per E-Mail (info@hopfenland-hallertau.de) oder über die Webseite (www.hopfenland-hallertau.de/service/prospektbestellung) bestellt werden.