Endspurt zur Ausbildungsmesse – nur noch wenige Tickets verfügbar

17. September 2021 : Am Samstag, 25. September, ist es so weit: die erste zentrale Ausbildungsmesse für den Landkreis Pfaffenhofen in der Anton-Wolf-Halle in Geisenfeld startet.

Von 9.00 bis 17.30 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, sich über die regionale Ausbildungsvielfalt zu informieren, mit Ausbildern ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte zu knüpfen.

Das mit der Messeorganisation betraute Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) freut sich auf den Tag. „Viele der im Landkreis ansässigen Betriebe nehmen die Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen der potenziellen Auszubildenden wahr. Uns erreichen noch immer Anfragen zu freien Standplätzen“, so KUS-Vorstand Johannes Hofner. Es sei erfreulich, dass die Messe so gut angenommen werde. Auch die zahlreichen Ticketregistrierungen spiegeln das Interesse und den Bedarf an Beratung wider. Hofner rät allen Schülern, sich schnell noch eines der Tickets zu sichern und ein persönliches Kennenlerngespräch bei den Unternehmen zu vereinbaren.

Die wichtigsten Hinweise zur Messe erklärt das KUS im Interview:

Für wen ist die Messe geeignet?

Die Messe richtet sich gezielt an Schüler, die ihre Schullaufbahn in den nächsten ein bis zwei Jahren beenden und dann ins Berufsleben starten wollen. Auch wer bisher nicht den passenden Traumjob gefunden hat oder auf Praktikumssuche ist, ist herzlich willkommen. Auf der Messe kann man sich orientieren, wichtige Kontakte knüpfen und einen persönlichen Eindruck hinterlassen.

Tickets & Terminbuchung

Der Zugang zur Messe ist kostenfrei, es ist lediglich eine Ticketbuchung im Vorfeld unter www.ausbildungskompass-messe.de erforderlich. Mit Sicherheit gute Gespräche verspricht zudem das Terminvereinbarungstool, welches bis 22. September auf der Webseite zur Verfügung steht. Im direkten Gespräch können Antworten auf offene Fragen eingeholt oder Bewerbungsunterlagen persönlich abgegeben werden. Hierfür ist noch keine komplett ausgearbeitete Bewerbung notwendig. Die Kopie des letzten Zeugnisses, sowie ein kurzer Lebenslauf mit Kontaktdaten genügen. Unter allen Terminbuchungen werden Preise im Gesamtwert von 500 Euro verlost.

Was gibt es hinsichtlich Corona zu beachten?

Die Gesundheit der Besucher und Aussteller auf der Ausbildungsmesse hat oberste Priorität. Auf Basis der Vorgaben der Bayerischen Landesregierung wurde ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet. Die Besucher können sich bis 17.30 Uhr (letzter Einlass: 15.30 Uhr) in der Messehalle aufhalten. Wichtig ist, im Vorfeld ein kostenfreies Ticket zu buchen. In der Messehalle gelten Maskenpflicht und das 3-G-Prinzip (Getestet – Geimpft – Genesen). Ein entsprechender Nachweis ist mit dem Ticket vorzuzeigen, bei Schülern ist ein gültiger Schülerausweis ausreichend. Fortlaufend aktualisierte Informationen sind auf der Webseite zu finden.

Wie sieht die optimale Messevorbereitung aus?

„Damit ihr optimal vorbereitet seid, solltet ihr euch im Vorfeld überlegen, wo eure Stärken, Schwächen und die eigenen Vorlieben liegen“, appelliert Hofner. Zudem kann ein Blick in das virtuelle Aussteller- und Berufeverzeichnis zielführend sein. Neben einer kurzen Unternehmenspräsentation sind dort zahlreiche Videobotschaften zu finden. Azubis, Ausbilder und Geschäftsführer bieten exklusive Einblicke in den Firmenalltag. Daneben werden die Vorteile der beruflichen Ausbildung aufgezeigt.