Fußgängerüberweg an der Ingolstädter Straße in Manching - Bau soll Ende März beginnen

12. Februar 2021 : Die bestehende und baulich in die Jahre gekommene Querungshilfe an der Kreisstraße PAF 19 (Ingolstädter Str. – „Lidlquerung“) in Manching wird gemeinsam von Markt Manching und dem Landkreis PAF zu einem vollwertigen Fußgängerüberweg ausgebaut.
Fußgängerüberweg an der Ingolstädter Straße in Manching

Die Mitglieder des Bau- und Vergabeausschusses des Landkreises gaben dazu grünes Licht. Baubeginn wird voraussichtlich am 29.3.2021 sein.

Wie Arthur Kraus, Leiter Tiefbau Landkreis Pfaffenhofen, mitteilte, dient die PAF 19 an der Stelle als klassifizierte Ausweichroute bei Verkehrsstörungen auf der Bundesstraße B 16 und der Autobahn A 9. Aktuelle Verkehrsbelastungszahlen aus 2020 würden den dringend erforderlichen Umbau begründen und der Quartiersentwicklung Rechnung tragen. „Innerhalb einer Stunde, zwischen 16 und 17 Uhr, wurden an der Stelle 1.400 Fahrzeuge und 72 Fußgänger gezählt. Das ist enorm viel, für den baulichen Status Quo zu viel, um an der Stelle dem Querungsbedürfnis gerecht zu werden“, so Arthur Kraus. Neben den erforderlichen Straßenbauarbeiten wird bei der Maßnahme auch in die Beleuchtung und eine barrierefreie Gestaltung investiert.