Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. auf der Landesgartenschau in Ingolstadt

16. September 2021 : Der Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. präsentierte sich letzten Sonntag auf der Landesgartenschau in Ingolstadt am Pavillon der Region WIR 4.
Hopfenland Hallertau Tourismus e.V. am Pavillon der Region auf der Landesgartenschau in Ingolstadt

Ein abwechslungsreiches Programm rund um das grüne Gold lockte bei schönem Spätsommerwetter viele Besucher an den Pavillon. Susanne Beyer, Projektleiterin des Vereins Hopfenland Hallertau Tourismus, freute sich über den großen Andrang am Stand. „Auf der Landesgartenschau erreichen wir viele naturliebende Gäste aus nah und fern, die die Hallertau als Freizeitregion mit ihrer Natürlichkeit und ihrem Charme zu schätzen wissen,“ so Susanne Beyer. „Mit ihren einzigartigen Hopfenerlebnissen, den liebenswerten Orten, den traditionellen Brauereien, Gasthöfen und idyllisch gelegenen Biergärten ist die Hallertau mittlerweile ein sehr beliebtes Ausflugsziel“, erklärt Susanne Beyer.

Der modern gestaltete Pavillon der Region war der ideale Rahmen, die Hallertau zu präsentieren. Die Hopfenbotschafterinnen Erna Stanglmayr und Johanna Fuß gaben Einblicke in die Arbeit und das Leben von Hopfenbauern und entführten Besucher in die Welt des grünen Goldes.

Eine lange Besucherschlange bildete sich, um den Holled´Auer Hopfen-Secco von Hildegard Heindl mit den typischen Aromen des Hallertauer Hopfens zu probieren. Am Nachmittag war der Hallertauer Autor und Musikant Ritsch Ermeier zu Besuch beim Hopfenland und gab mit seiner Quetschn Hallertauer Lieder, Gstanzl und Zwiefache zum Besten.

Auch Elke Drack, eine der Stellvertreterinnen des Pfaffenhofener Landrats Albert Gürtner, der zugleich 1. Vorsitzender des Tourismusvereins ist, war zu Besuch. Broschüren, Radkarten und Flyer gab es zum Mitnehmen und ein attraktives Gewinnspiel wartete auf die Besucher.