Im Einsatz für die Fledermäuse – Interessierte für Beraternetzwerk gesucht

26. Februar 2020 : 2018 wurde im Landkreis Pfaffenhofen das Beraternetzwerk für den Fledermausschutz neu initiiert.

Beim Jahrestreffen der Fledermausschützer am 5. März im Gasthof Birnthaler, Münchner Str. 115 in 85290 Geisenfeld wird ab 18 Uhr auf vergangene Aktionen zurückgeblickt, aber vor allem soll der Fahrplan für das neue Jahr aufgestellt werden.

Wenn der Tag endet, beginnt die Zeit der Fledermäuse. Faszinierende Geschöpfe, die mit erstaunlichen Techniken nachts auf Insektenjagd gehen, die aber auch aufgrund ihrer spezialisierten Lebensweise besonderen Schutz benötigen.

Fledermäuse haben für ihre Unterschlüpfe keine großen Ansprüche, in von Menschen besiedelten Gebieten reichen oft Spalten an Häusern, zum Beispiel hinter Fensterläden. Besonders beliebte Tagesverstecke sind geräumige Dachböden von Kirchen, zu finden sind die Tiere aber auch an normalen Wohnhäusern und in Baumhöhlen.

„Um den Schutz unserer Fledermäuse im Landkreis weiter zu stärken und zu verbessern, sucht das Landratsamt Pfaffenhofen Personen, die Interesse haben, die Untere Naturschutzbehörde als Fledermausbotschafter zu unterstützen“, so Mitarbeiterin Gudrun Bosch. Mit Unterstützung von Frau Lustig von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz hat sich bereits ein nettes und motiviertes Team gebildet, das sich über neue Mitglieder sehr freuen würde. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich, die möglichen Einsatzbereiche und Mitmachaktivitäten im Fledermausschutz sind vielfältig und können je nach Wissensstand, Interesse und verfügbarer Zeit eingebracht werden. Es werden auch Fortbildungsmöglichkeiten angeboten, z.B. Workshops, die von Frau Lustig durchgeführt werden oder Kurse bei der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, neue Unterstützer sind herzlich willkommen. Um eine Anmeldung unter Tel. 08441 27309 oder per Mail an gudrun.bosch@landratsamt-paf.de wird gebeten.