Langjährige Feuerwehrleute aus dem Landkreisnorden geehrt

17. Oktober 2019 : Grund zum Feiern gab es jetzt für zahlreiche langjährig aktive Feuerwehrleute aus dem nördlichen Landkreis Pfaffenhofen.

Der Stellvertreter des Landrats Anton Westner und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck zeichneten eine Feuerwehrfrau und 33 Feuerwehrmänner aus den Gemeinden Geisenfeld, Ernsgaden, Baar-Ebenhausen, Münchsmünster, Manching, Vohburg und Reichertshofen aus, die der Feuerwehr seit 25 beziehungsweise 40 Jahren angehören.

Zudem wurden im Rahmen der Feier wieder zwei Personen geehrt, die im Hintergrund von Hilfs- und Rettungsorganisationen wichtige Aufgaben übernehmen. „Es ist uns wichtig, auch diese Personen besonders hervorzuheben und zu würdigen. Nur Dank des Einsatzes von Menschen wie diesen ist es möglich, das vielfältige und leistungsstarke Angebot sowie das aktive Leben in den Vereinen aufrechterhalten zu können“, so Anton Westner. Eine Auszeichnung erhielt Martin Ernstorfer von der Freiwilligen Feuerwehr Zell, der seit 1997, also seit insgesamt 22 Jahren Kassier ist. Roland Dichtl von der Freiwilligen Feuerwehr Langenbruck wurde ebenfalls ausgezeichnet. Er war von 1995 bis 2018, also 23 Jahre, ebenso Kassier.

Im Landkreis Pfaffenhofen sind es insgesamt rund 3.300 Männer und Frauen, die sich ehrenamtlich in 84 Freiwilligen Feuerwehren engagieren. Im Jahr 2019 wurden sie bisher zu rund 2.300 Einsätzen unterschiedlichster Art gerufen.

Anton Westner dankte den aktiven Feuerwehrleuten für ihren jahrzehntelangen aktiven Einsatz: „Herzlichen Dank für Eure herausragenden und hochherzigen Leistungen. Leistungen, die einzelnen, in Not geratenen Betroffenen, aber auch der Gemeinschaft zugute gekommen sind. Dass geholfen wird, ist heute nicht mehr selbstverständlich. Manche schauen nur zu, fotografieren, behindern, lästern oder werden sogar handgreiflich.“ Er bat alle Anwesenden daher, so engagiert und hilfsbereit wie bisher zu bleiben: „Die Bevölkerung braucht Sie, braucht Ihren Einsatz und Ihre Opferbereitschaft.“

Die zahlreichen Feuerwehrler wurden ebenso von Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck begrüßt. Diese dankten ihnen gleichfalls für ihren Einsatz zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises.

Für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen geehrt:
Simon Dasch, Manfred Rottler (FW Geisenfeldwinden); Hermann Fischer, Johann Hasler, Georg König, Johann Sigl, Karl Turber (FW Ilmendorf); Manfred Erhart, Martin-Johann Winkler (FW Unterpindhart); Josef Wassermann (FW Zell); Werner Ettinger, Herbert Köttner, Ernst Siebein (FW Baar); Rudolf Neumeier, Manfred Thaller (FW Münchsmünster).

Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten:
Kreisbrandinspektor Christian Nitschke (FW Reichertshofen und Kreisbrandinspektion); Kreisbrandmeister Christian Schuh (FW Münchsmünster und Kreisbrandinspektion); Richard Wallner (FW Rottenegg); Jürgen Märkl, Ralf Wiemer, Stefan Winter (FW Baar); Harald Beschid, Markus Lirsch (FW Ebenhausen); Armin Mayerhofer (FW Ernsgaden); Wolfgang Greis (FW Manching); Thomas Haser, Markus Kittel, Markus Schneele (FW Niederstimm); Martin Bloch, Siegfried Gellrich, Stefan Fahn, Stefan Gehrold, Birgit Ottinger (FW Reichertshofen); Thomas Stangl (FW Rockolding).

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Die für 40 Jahre geehrten Feuerwehrmänner mit Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (li.) und dem Stellvertreter des Landrats Anton Westner (re).
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Die für 25 Jahre geehrten Feuerwehrler mit Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (li.) und dem Stellvertreter des Landrats Anton Westner (re.).
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Eine besondere Ehrung gab es für Roland Dichtl (2.v.re.). Es gratulierten v.li.: 1. Vorstand der Feuerwehr Langenbruck Bernhard Bachhuber, Reichertshofens Bürgermeister Michael Franken und der Stellvertreter des Landrats Anton Westner
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Martin Ernstorfer wurde für seine langjährige Tätigkeit als Kassier geehrt. Es gratulierten v.li.: Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter, 1. Kommandant der FW Zell Roland Weber und der Stellvertreter des Landrats Anton Westner