Lichter für den Frieden: Kerzenverkauf des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge

14. Oktober 2020 : Auch in diesem Jahr findet wieder der traditionelle Kerzenverkauf des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter dem Motto „Lichter für den Frieden“ statt.

Dabei können verschiedene Kerzen angefangen bei Stumpenkerzen und Pyramidenkerzen über Grablichter bis hin zu Duftteelichter und -stumpen erworben werden. Der Kreisvorsitzende des Volksbunds, Landrat Albert Gürtner, weist darauf hin, dass die Hälfte des Erlöses aus dem Gedenkkerzenverkauf eine Spende für die Fürsorge des Volksbunds für die auf seinem Gebiet liegenden Kriegsgräberstätten ist. „Als gemeinnützige Organisation ist der Volksbund auf finanzielle Hilfe angewiesen. Ich bitte Sie daher, durch den Kauf der Gedenkkerzen zur Instandsetzung und zum Erhalt der Kriegsgräberstätten beizutragen.“

In Bayern gibt es mehr als 350 Kriegsgräberstätten auf denen rund 167.000 Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft ruhen. Nach dem Gräbergesetz befinden sich diese Anlagen in der Obhut der jeweiligen Städte und Gemeinden, doch in vielen Fällen ist bei größeren Instandsetzungsmaßnahmen oder notwendigen technischen Investitionen eine zusätzliche Unterstützung nötig. In den vergangenen Jahren konnten so mit Unterstützung des Volksbundes eine Vielzahl von Einzelmaßnahmen realisiert werden.

Kerzenbestellungen sind möglich bei Elisabeth Rohrer aus Pfaffenhofen unter Tel. +49 8441 9552.