Online-Vortragsreihe zum Thema Medienkompetenz wird fortgesetzt

24. September 2021 : Nach dem Erfolg der Vortragsreihe im Frühjahr 2021 startet das Kooperationsprojekt zwischen dem Sachgebiet Familie, Jugend, Bildung und dem Bildungsbüro am Landratsamt sowie dem Staatlichen Schulamt zu Beginn des neuen Schuljahrs in die zweite Runde.

Los geht es bereits am 5. Oktober 2021.

Das Themenspektrum umfasst zwölf Vorträge, mit dessen Hilfe Eltern, aber auch Kinder und Jugendliche selbst, Orientierung und praktische Tipps für das Leben in einer digitalisierten Welt erhalten. Das Projekt ist in dieser Form einzigartig in Oberbayern und erreichte im vergangenen Schuljahr rund 1.000 Personen.

Die große Nachfrage an unabhängigen und objektiven Einschätzungen zu allen Fragen und Problemlagen, die sich im Umgang mit digitalen Medien ergeben, kommt für Manfred Liesaus von der Stabsstelle Präventiver Kinder- und Jugendschutz im Jugendamt nicht überraschend: „Ich halte schon seit etlichen Jahren Vorträge vor Schulklassen, auch zu Themen wie Alkoholkonsum und Drogensucht. In letzter Zeit ist allerdings der gesamte Themenbereich Gefahren im Internet und Medienkompetenz stark in den Vordergrund gerückt. Kinder und Eltern haben sehr viele Fragen dazu. Hier den richtigen Umgang mit dieser Entwicklung zu finden, ist für viele Erziehungsberechtigte eine Herausforderung.“ Auch Elke Dürr, Leiterin des Sachgebiets Familie, Jugend, Bildung, teilt diese Beobachtung: „Durch die Corona-Pandemie ist der Beratungsbedarf in den Familien deutlich gestiegen. Unser Sachgebiet leistet hier sehr wichtige Arbeit. Durch Prävention und Aufklärung kann vielen negativen Entwicklungen frühzeitig entgegengewirkt werden. Das ist das Ziel der Vortragsreihe.“

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten die Besuche in den Klassen und das direkte Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern pausieren. Stattdessen gingen die Projektpartner einen anderen Weg, um Zugang zu den Familien zu finden. Von April bis Juli 2021 fanden mehr als zwanzig Online-Vorträge zu sechs Themenbereichen statt, zu denen man sich von zu Hause aus über ein Videokonferenzsystem, bereitgestellt vom Medienzentrum des Landkreises, dazu schalten konnten.

„Die Rückmeldungen der Eltern zeigen uns, dass das Format für die Teilnehmenden gut in den Familienalltag integrierbar ist. Die Anmeldung per E-Mail ist unkompliziert und durch die mögliche Teilnahme von zu Hause aus spart man sich Anfahrtswege und die Kinderbetreuung für diesen Abend“, so Christina Berger vom Bildungsbüro im Landratsamt.

Im vergangenen Schuljahr wurden Anmeldungen von rund 600 Personen entgegengenommen. Teilgenommen haben an den Vorträgen noch einmal deutlich mehr. Teilweise saßen fünfköpfige Familien gemeinsam vor dem Bildschirm und hörten sich gemeinsam den jeweiligen Vortrag an. Abgedeckt wurden in den Vorträgen die Bereiche Mobbing und Cybermobbing, Fake News und Verschwörungsmythen, Sicherheitslücken und -einstellungen bei beliebten Social-Media-Apps und allgemein die Thematik Beachtenswertes bei Smartphones in Kinderhänden. Teilweise auf Wunsch der Eltern hin wurden für das neue Schuljahr Vortragsthemen ergänzt. Neu sind unter anderem die Vorträge zu „Hate Speech“, „Sexting, Cybergrooming und Sextortion“ sowie „Digital Detox“.

Referent der Vorträge ist Manfred Liesaus. Eric Streit, medienpädagogischer Berater digitale Bildung am Schulamt Pfaffenhofen, betreut parallel die Fragen im Chat.

Eine Anmeldung zu den Vorträgen erfolgt formlos per E-Mail an bildung@landratsamt-paf.de. Alle Vortragsthemen und Termine finden Sie auf der Homepage des Landkreises unter „Elternbildung“ oder „Bildungsbüro“. Zusätzlich werden sie über die Schulen bekanntgegeben. Alle Interessierten erhalten die Möglichkeit, an den gewünschten Vorträgen teilzunehmen. Übersteigt die Zahl der Anmeldungen die der verfügbaren Plätze, werden Zusatztermine angeboten.

Die Termine im Einzelnen:

  • 5. Oktober, 17:30 Uhr: Das erste Smartphone 1 - Einführung
  • 5. Oktober, 19:00 Uhr: Das erste Smartphone 1 - Einführung
  • 11. Oktober, 16:00 Uhr: Das erste Smartphone 2 – Medienkompetenz vermitteln
  • 11. Oktober, 19:00 Uhr: Das erste Smartphone 2 – Medienkompetenz vermitteln
  • 12. Oktober: 19:00 Uhr: WhatsApp
  • 14. Oktober, 19:00 Uhr: Instagram und Snapchat
  • 18. Oktober, 16:00 Uhr: Das erste Smartphone 3 – Sicherheitseinstellungen
  • 18. Oktober, 19:00 Uhr: Das erste Smartphone 3 – Sicherheitseinstellungen
  • 19. Oktober, 19:00 Uhr: TikTok und Youtube
  • 21. Oktober, 19:00 Uhr: (Cyber)Mobbing
  • 25. Oktober, 19:00 Uhr: Verschwörungsideologien
  • 8. November, 19:00 Uhr: Sexting, Cybergrooming, Sextortion
  • 9. November, 19:00 Uhr: Fake News und Falschmeldungen
  • 11. November, 19:00 Uhr: Hate Speech
  • 16. November, 19:00 Uhr: Digital Detox