Ramadama am 16. März 2019

13. März 2019 : Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren, wird auch heuer, zum 23. Mal in Folge, am 16. März eine Ramadama-Aktion durchgeführt.

 Dabei beseitigen freiwillige Helferinnen und Helfer Abfallablagerungen aller Art in Wald und Flur sowie an Straßenrändern. Dass solche bürgerschaftlichen Aktivitäten wichtig sind, haben die letzten Jahre gezeigt. „Wir wollen durch solche Aktionen das Umweltbewusstsein der Bevölkerung, insbesondere der Kinder und Jugendlichen jährlich aufs Neue schärfen“, so Landrat Martin Wolf.

Kaum eine Verunreinigung der Landschaft ist sichtbarer als die mit Kunststoffen. In unserer „to go Kultur“ werden Plastikverpackungen gerne mitgenommen, aber nach dem Verzehr des Inhalts finden diese aber leider häufig den Weg in die Natur und nicht in den Abfalleimer. „Einmal in der Natur angekommen zersetzt sich das Plastik in immer kleinere Teile. Bei der Zersetzung werden gefährliche Schadstoffe freigesetzt, die unsere Umwelt empfindlich stören können“, so Godehard Reichhold, Abfallberater beim Abfallwirtschaftsbetrieb Pfaffenhofen (AWP).

Um diese Hinterlassenschaften zu beseitigen, findet auch dieses Jahr wieder eine landkreisweite Ramadama-Aktion statt. Die Bürgermeister aller Landkreisgemeinden erklären sich auch heuer wieder bereit, die Organisation in den Gemeinden zu übernehmen und örtliche Vereine, Verbände und Schulen zur Mithilfe aufzurufen.

Der AWP sorgt für die Aufstellung von Abfallcontainern, die Entsorgung der gesammelten Abfälle und für eine Brotzeit für die Helferinnen und Helfer.

Die Rahmenbedingungen für eine erneute erfolgreiche Aktion sind geschaffen, nun kommt es wieder auf eine rege Beteiligung vieler freiwilliger Helferinnen und Helfer an.

Wer sich kurzfristig an der Aktion beteiligen will, kann die Ansprechpartner, Treffpunkte und Anfangszeiten in den einzelnen Landkreisgemeinden aus der nachfolgenden Aufstellung entnehmen.


Gemeinde     
                                            
Ansprechpartner            Tel. Nr.                  
Treffpunkt                               
Beginn       
Baar-Ebenhausen  Paul Thaller 08453 320522

Ebenhausen/Bauhof
Baar/Sportheim

8.30 Uhr
Ernsgaden Bürgermeister Huber

Bauhof

8.00 Uhr
Geisenfeld Carina Heider 08452 9840

Bauhof

8.00 Uhr
Gerolsbach Claudia v. Sukow 08445 928912

Bauhof

9.00 Uhr
Alberzell 08445 928912 Neues Dorfheim

9.00 Uhr

Klenau 08445 928912 Feuerwehrhaus Junkenhofen

9.00 Uhr

Schachach 08445 928912

Feuerwehrhaus

9.00 Uhr
Singenbach 08445 928912 Gasthaus "Alter Wirt" 9.00 Uhr
Strobenried 08445 928912 Feuerwehrhaus

9.00 Uhr

Hettenshausen Wolfgang Lausecker 08441 807312

Recyclinghof

9.00 Uhr

Hohenwart

Ortsteile

Sabine Schmidmeir

08443 6911

Bauhof

an den Feuerwehrhäusern

8.30 Uhr

Ilmmünster

Wolfgang Lausecker

08441 807312

Recyclinghof

9.00 Uhr

Jetzendorf

Stefan Schmid

08137 930115

Parkplatz an der 
Raiffeisenbank

9.00 Uhr

Manching

Ortsteile

Rainer Hofer

08459 8526

Bauhof

Feuerwehrhaus

8.00 Uhr

8.00 Uhr

Münchsmünster

Siegfried Gellrich 08402 939913 Bauhof 8.00 Uhr

Pfaffenhofen

Claus Reisner 08441 78-136 Betriebszentrale Stadtwerke 8.00 Uhr

Pörnbach

Bürgermeister Helmut Bergwinkel

08446 1033

Pörnbach - Bauhof
Puch - Dorfheim
Raitbach - Feuerwehrhaus
9.00 Uhr

Reichertshausen


Günter Fuchs


08441 85820


Reichertshausen - Bauhof
Steinkirchen - Dorfplatz
Lausham - Schützenheim

8.45 Uhr

Reichertshofen

Christian Röckl 0173 5661508 Reichertshofen- Parkplatz an der Jahnstraße
Hög- Gasthaus Söltl
Langenbruck - Sportheim
Winden - Sportheim
Agelsberg - Maibaum
8.30 Uhr

Rohrbach

Gabriele Frank 08441 967017 Wertstoffhof 8.00 Uhr

Scheyern

Claudia Bayer 08441 806432 Bauhof 8.30 Uhr

Schweitenkirchen

Peter Linke 08444 927519 Schweitenkirchen - Bauhof
Ortsteile - an den Feuerwehrhäusern 
bzw. beim Wirt
8.00 Uhr

Vohburg

Julia Schabenberger 08457 929213 Bauhof 7.30 Uhr

Wolnzach

Michael Fricke 08442 6521 Bauhof 9.00 Uhr
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.