VHS stellt Präsenzunterricht ein - Online-Kursangebot im Aufbau

30. November 2020 : Die Volkshochschulen in Bayern und damit auch die vhs Pfaffenhofen müssen ab 1. Dezember aufgrund der Corona-Regelungen ihren Präsenzunterricht komplett herunterfahren.

Betraf der Teil-Lock down im November hauptsächlich die Kurse zur Gesundheitsförderung, also die Bewegungs- und Entspannungskurse, müssen nun auch alle übrigen Fachbereiche, den Betrieb einstellen. Auch alle im Dezember geplanten sonstigen Veranstaltungen, wie das Adventssingen in der Spitalkirche (am Sonntag, 13.12.) oder die Irische Weihnacht (Samstag und Sonntag, 19./20.12.) müssen ausfallen. „Wir hoffen, dass sich die Corona-Situation bis nach den Weihnachtsferien entspannt und die Kurse im Januar wieder aufgenommen werden können“, erklärt vhs-Leiter Peter Sauer. Viel Zeit zum Nachholen der ausgefallenen Termine bleibt nicht, denn Ende Februar soll das neue Frühjahrssemester starten.

Für die Übergangszeit wollen einige Kursgruppen auf Online-Unterricht umsteigen. So wird es mit den verschiedenen vhs-Dozenten aus dem Landkreis einige Yoga-Kurse, Gymnastikkurse und Sprachkurse geben. Zu den relativ kurzen Online-Kursen kann man sich zum Teil auch noch zubuchen und auf diese Weise in den jeweiligen Kurs für kurze Zeit „hineinschnuppern“.

Auch die Reihe der Online-Vorträge vhs wissen live läuft im Dezember weiter. Am Dienstag, 1. Dezember geht Professor Dr. Michael Butter von der Universität Tübingen dem Thema Verschwörungstheorien nach: „Verschwörungstheorien: Charakteristika, Funktionen, Folgen“. Am 15. Dezember spricht beim nächsten Live-Termin der Journalist Georg Mascolo über „Journalismus statt Panik“. Mascolo ist seit 2014 Leiter der Recherchekooperation von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR. 2013 führte er das aufsehenerregende Gespräch mit Edward Snowden in Moskau über die NSA-Affäre.

Auch wenn das Format der Online-Kurse im nächsten Semester fester Bestandteil des Bildungsprogramms der vhs sein wird, sei das primäre Ziel, möglichst bald wieder den Präsenzunterricht aufzunehmen. „Denn das will ja die vhs vor allem sein: Ein Ort der Begegnung“, hofft der vhs-Leiter.