8. Branchentreff der Kultur- und Kreativwirtschaft am 11. November

27. Oktober 2021 : Vorträge, Verhandlungen und Präsentationen – in der täglichen Business Kommunikation warten zahlreiche Herausforderungen.

Dabei fehlt häufig die nötige Gelassenheit, um in unvorhergesehenen Situationen souverän auftreten zu können. Der 8. Branchentreff der Kultur- und Kreativwirtschaft im Landkreis widmet sich am Donnerstag, 11. November, von 10 bis 18 Uhr dem Thema „Mit Improtheater ans Ziel“. Organisiert durch das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS), findet die Veranstaltung in der Eventtenne, Lebzelterstraße 8 in Pfaffenhofen statt. 

Beim Überwinden der eigenen Komfortzone werden die Teilnehmer durch Referent und Coach Florian Sußner begleitet. Als aktives Mitglied der drittältesten deutschen Impro-Theater-Gruppe „6 auf Kraut“ kennt Sußner zahlreiche Tricks. „Improtheater ist nicht nur eine Form der darstellenden Kunst, sondern auch ein umfassendes und detailliertes Trainingsprogramm. Der große Kanon an Übungen bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Kommunikationsfähigkeit zu trainieren und gezielt einzusetzen“, so der erfahrene Experte. 

Die Förderung der Kultur- und Kreativwirtschaft ist eine feste Größe der Wirtschaftsförderung des Landkreises Pfaffenhofen. Die Veranstaltung

ist Teil des LEADER-geförderten Projektes „MITeinander-ERFAHRUNGsaustausch-ERFOLGreich“, welches eine Förderung durch das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) erhält. 

Ziel des Projektes ist die landkreisweite Bündelung der Erfahrungswerte und Kompetenzen der ansässigen Kultur- und Kreativschaffenden in einem gemeinsamen Netzwerk. Durch einen gezielten Austausch, sowie durch Vorträge, Workshops und weitere Veranstaltungsformate möchte man die Wünsche und Anforderungen der Kultur- und Kreativwirtschaft übergreifend abdecken. Langfristig soll die Branche als Marke etabliert und die Sicherung von Fachkräften im Landkreis unterstützt werden, heißt es aus dem KUS. 

Aufgerufen zur Teilnahme sind Kreativschaffende aus dem Landkreis. Dazu zählen Autoren, Filmemacher, Musiker, bildende und darstellende Künstler, Architekten, Designer, Vertreter der Rundfunkwirtschaft und des Buch- und Pressemarktes sowie die Entwickler in der Games- und Softwareindustrie. 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine verbindliche Anmeldung unter www.kuk-paf.de ist erforderlich. Es gelten die bekannten Schutz- und Hygieneregelungen sowie die 3G-Regel.