Kooperationsprojekt Nördlicher Feilenforst

Der nördliche Feilenforst ist forstlich wie naturschutzfachlich ein wertvolles Waldgebiet des Freistaats Bayern, das aufgrund seiner Ausdehnung und Zusammensetzung eine Besonderheit im Landkreis Pfaffenhofen darstellt. Die Kooperation von Landkreis und der Bayerischen Staatsforsten zielt auf die Erhaltung des naturschutzfachlichen Wertes des Waldgebiets und seiner Offenlandflächen ab.

Beim Projektgebiet handelt es sich um eine alte Kulturlandschaft, die jahrhundertelang zum Kloster Geisenfeld gehörte und seit 1803 von staatlichen Förstern bzw. der Bayerischen Staatsforsten bewirtschaftet wird.

Das Projektgebiet soll durch die Umsetzung von Projekten gemeinsam gefördert bzw. weiterentwickelt werden. Die Vertragspartner wollen diese Ziele ohne weitere ordnungspolitische Maßnahmen, wie z. B. die Ausweisung förmlicher Schutzgebiete erreichen.

Dazu definierten der Landkreis Pfaffenhofen und die Bayerischen Staatsforsten einvernehmliche Projekte, welche beispielhaft genannt seien:

  • Verbesserung des Bildungsangebots im Feilenforst
  • Faunistische und botanische Kartierungen
  • Freistellung und Vitalisierung alter Eichen und malerischer Kiefern mit Schwerpunkt im Bereich der Nöttinger Viehweide
  • Optimierung der Verzahnungsbereiche des Naturschutzgebiets zwischen Weideflächen und Wald
  • Sicherung und Erhöhung des Alt- und Totholzanteils im Wald.

Fachlicher Naturschutz

AdresseFachlicher Naturschutz
Poststraße 3
85276   Pfaffenhofen
Kontakt
Telefon: +49 8441 27-0
Fax: +49 8441 27-13311
Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 08:00 – 12:00 Uhr
Mo. – Do. nach Terminvereinbarung bis 17:00 Uhr